. .

FAQ für Besucher

Wer kann den MSF besuchen?
Der MSF ist eine öffentliche Veranstaltung, zu der alle Zutritt haben. Das trifft auf den Fachinteressierten aus dem Stiftungsbereich ebenso zu wie auf den Ottonormalverbraucher. Die Bandbreite der Stiftungsthemen bietet für Jeden etwas, die Möglichkeit zum ersten Kennenlernen sowie zur Vernetzung ist gegeben.

Kostet der Besuch des MSF etwas?
Bis auf wenige Einzelveranstaltungen (im Programm angegeben), ist der MSF eine kostenlose Veranstaltung.

Wo findet der MSF statt?

Der MSF findet in München und dem Münchner Umland statt, sprich überall dort, wo die Stiftungen sitzen bzw. wirken. Wo genau die für Sie interessanten dezentralen Veranstaltungen stattfinden, sehen Sie als Angabe im Programmheft. Zudem gibt es eine Art Zentralmesse über die ersten beiden Tage. Diese findet in der BMW Welt statt.

Wer sind die ausstellenden Stiftungen?
Beim MSF geht es um die Münchner Stiftungslandschaft und damit um alle Themen, die eine lebendige Bürgergesellschaft bewegen. D.h. es stellen sich Stiftungen mit Sitz bzw. Wirkkraft in München vor, so dass Besucher Einblick in deren vielfältiges Schaffen und die geförderten Projekte erhalten. Die Stiftungen öffnen sich einem breiten Publikum. Neben den Stiftungen sind auch interessante Institutionen mit Stiftungsbezug (genannt „Partner“) anwesend.

Wie lange dauert der MSF?
Der MSF dauert sieben Tage. Dabei werden über jeden einzelnen Tag verteilt unterschiedlich viele Veranstaltungen pro Tag geboten. Was Sie sich im Einzelnen ansehen, bleibt Ihrem Interesse und Ihrer Neugierde überlassen.

Wer veranstaltet den MSF?
Die Planung und damit auch die organisatorische Umsetzung liegen bei der Münchner Kultur GmbH, wo auch das Projektbüro angesiedelt ist.

Muss ich mich anmelden, um die Veranstaltungen zu besuchen?
Der MSF besteht aus zahlreichen einzelnen Veranstaltungen, die über mehrere Tage gehen.
Dabei ist es dem Besucher überlassen, auszuwählen, was ihn interessiert. So sind manche Veranstaltungen am Zentralort angesiedelt, andere wiederum dezentral und damit direkt bei den einzelnen Stiftungen und Partnern im Haus. Eine Anmeldung ist, sofern nicht explizit angegeben, nicht nötig. Ist ein Hinweis dazu im Programm vermerkt, folgen Sie diesem bitte.

Wie komme ich mit den Stiftungen am besten ins Gespräch?
Die Stiftungen freuen sich auf Ihr Kommen und darauf, Ihnen nach Möglichkeit Infos und Auskünfte zu geben. Infomaterial erhalten Sie sowohl auf der zentralen Veranstaltung, als auch bei den dezentralen Veranstaltungen bei den Stiftungen und Projektpartnern vor Ort. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen. Der MSF ist dafür da, Einblick in die Stiftungslandschaft zu gewähren.

Wo bekomme ich ein Programmheft des MSF?

Programmhefte sind ab Mitte/Ende Februar bei allen beteiligten Stiftungen und anderen Teilnehmern erhältlich. Zudem bei der Stiftungsverwaltung, einzelnen -Stadtinformationszentren, Stadtbibliotheken, Volkshochschulen und Schulen im gesamten Münchner Stadtgebiet. Das Programmheft ist kostenfrei. Sollten Sie in Ihrer Nähe keinen Zugang zu der gedruckten Version haben, können Sie das aktuelle Programm jederzeit im Internet auf www.muenchnerstiftungsfruehling.de abrufen. Zudem erhalten Sie das Programm am Tag der einzelnen Veranstaltungen vor Ort.

Wo/Wie kann ich mich während der bereits laufenden Veranstaltung informieren?
Am Zentralort (BMW Welt) haben wir einen Infodesk eingerichtet, an dem Ihnen unsere Mitarbeiter jederzeit Auskunft zum Programm geben können. Anlaufstelle bei den dezentralen Veranstaltungen sind die einzelnen Stiftungsmitarbeiter vor Ort oder aber das Programmheft, gedruckt bzw. online unter www.muenchnerstiftungsfruehling.de
Auf der Website stehen auch kurzfristige Änderungen unter der Rubrik „Aktuelles“.

Gibt es bei den einzelnen Veranstaltungen eine Teilnehmerbegrenzung?
Soweit nicht anders angegeben, gibt es keine Teilnahmebegrenzung. Wir bitten Sie aber um Verständnis, dass nur so viele Personen aufgenommen werden können, wie es die Raumkapazität zulässt. Bitte weichen Sie bei Überfüllung auf andere Häuser aus. Bei der Vielzahl an Veranstaltungen finden Sie sicherlich eine interessante Alternative.

Wer hat das Hausrecht?
Generell liegt das Hausrecht bei den einzelnen Veranstaltungsorten. Im Einzelfall müssten Sie also bitte dort nachfragen, wenn Sie ein spezielles Begehren haben. Hunde, soviel sei gesagt, können Sie an keinen Ort mitbringen, außer natürlich es handelt sich um Begleithunde (Blindenhund). Bitte haben Sie dafür Verständnis.


Seite drucken

Hauptsponsor:

Die Hauptsponsoren stellen sich vor: Lesen Sie hier!

Ideeller Förderer:

Unterstützer:

     

Programmheft: