Allgemeine Informationen zum MünchnerStiftungsFrühling

Von Dienstag, 5. Juli bis Sonntag, 12. Juli 2022 ist der MSF wieder Treffpunkt der Münchner Stiftungsszene, der Zivilgesellschaft sowie von allen interessierten Bürger*innen.

Die Idee

Eines der Ziele des MünchnerStiftungsFrühlings ist es, die Arbeit der Stiftungen für eine breite Öffentlichkeit erlebbar zu machen und darzustellen, wie viel Stiftung eigentlich in unserem Alltag steckt, ohne dass man sich dessen bewusst ist. Über 100 Stiftungen und Partner haben sich bei jedem MSF beteiligt und ein buntes Programm aus Vorträgen, Führungen, Kulturprogrammen, Diskussionen, Workshops und Fachveranstaltungen geboten und deutlich gemacht, dass sie eine wichtige Säule der Gesellschaft sind. Die Veranstaltungen der vergangenen Jahre haben auch gezeigt, wie notwendig der stetige Austausch untereinander und auch mit anderen Akteur*innen der Zivilgesellschaft, den Partnern und der Öffentlichkeit ist. An dieser Stelle setzt das neue Konzept des MSF an und vereint beide Komponenten: Einen fachlichen Auftakttag sowie fünf weitere Tage, an denen ein dezentrales Programm für alle stattfindet.

Das Konzept

Der MSF 2022 beginnt am 5. Juli mit einem fachlichen Teil: Er soll in diesem Jahr nicht nur als Plattform für die Stiftungsfamilie, sondern darüber hinaus auch für Vereine und Verbände dienen und zum Netzwerken und als Ideenschmiede genutzt werden. Ein Austausch sowie neue Perspektiven und Zusammenarbeit sind nur möglich, indem man auf Augenhöhe miteinander ins Gespräch kommt. Der MSF 2022 startet daher am Eröffnungstag mit einem Angebot für Akteur*innen der Zivilgesellschaft. Unter dem Motto „Wo stehen wir in München? Was braucht es in München? Was können Stiftungen mit anderen Akteur*innen jetzt gemeinsam tun?“ wird diskutiert, informiert, neue Perspektiven erörtert. Von Mittwoch, 6. Juli bis Sonntag, 10. Juli bieten rund 60 Institutionen ein buntes Programm, bei dem alle Interessierten herzlich willkommen sind, einen Einblick in die große Bandbreite des Münchner Engagements zu bekommen: zuschauen, zuhören, sich informieren oder sich einbringen – alles ist möglich!

So funktioniert's

Seien auch Sie dabei:
Das Programm finden Sie auf dieser Website oder im Programmheft, gegliedert nach Tagen und Uhrzeit. Sollte eine Anmeldung nötig oder die Teilnehmerzahl begrenzt sein, so ist dies vermerkt. Falls nicht, können Sie einfach hingehen. Die Angebote sind in der Regel kostenfrei.

Unter Teilnehmer findet man ein Stiftungs-, Partner- und Vereinsverzeichnis, in dem man sich kurz über die jeweiligen Institutionen und den Kontakt zu diesen informieren kann.
Wir danken dem großen Engagement des Beirats, des Programmausschusses, der beteiligten Institutionen sowie für das Vertrauen in nicht immer einfachen Zeiten. Wir freuen uns, dass der MSF wieder stattfinden kann und wünschen viel Vergnügen und Inspiration.