. .

Grußwort Förderstiftungen

Liebe Gäste des MünchnerStiftungsFrühlings,

Münchens Stiftungslandschaft ist enorm vielfältig. Man kann zu Recht sagen, dass Engagement hier in der Stadt ein Zuhause hat. Notwendig ist es an vielen Stellen, sich für Menschen und für soziale Anliegen einzusetzen – kurz: positiven Wandel voranzutreiben. Stiftungen sind Ausdruck gelebter Vielfalt und Solidarität, die Stiftungsthemen be treffen uns alle, die wir Teil dieser Bürgergesellschaft sind.

Das zu zeigen, ist die Mission des MünchnerStiftungsFrühlings. Er schafft einen Dialog zwischen denen, die sich engagieren, und denen, die sich engagieren möchten oder aber Förderung benötigen. Wer Fachwissen zur Gründung einer Stiftung sucht, ist hier ebenso richtig wie derjenige, der sich bei einer Stiftung ehrenamtlich engagieren oder einfach einmal hinter die Kulissen der vielen Projekte blicken möchte. Kurz: Die Veranstaltung bringt Menschen zusammen und gleichzeitig Transparenz in die Stiftungslandschaft Münchens.

Auch wir sind Teil des bürgerschaftlichen Engagements unserer Stadt, weshalb wir den MünchnerStiftungsFrühling als Plattform stärken möchten. Damit der Einzelne sieht, was Gemeinschaft bewegt, welch tolle Projekte es bereits gibt, wie groß das private, bürgerschaftliche Engagement in München ist, und was es noch anzustoßen gilt.

Wir wünschen Ihnen einen guten Austausch, weitreichende Einblicke, Ideen und Impulse und vor allem Freude beim Besuch der Veranstaltung.

Ihre

Maria Thon,
Geschäftsführerin der BayWa Stiftung

Catherine Demeter und Martin Liebhäuser,
Vorstände der Edith-Haberland-Wagner Stiftung

Dr. Frank Niederländer,
Mitglied des Vorstands, BMW Foundation Herbert Quandt

Michaela Pichlbauer,
Vorständin Rid Stiftung

Oliver Kasparek,
Geschäftsführer der Hypo-Kulturstiftung

Staatsminister a.D. Josef Miller,
Vorstandsvorsitzender der Bayerischen Landesstiftung

Generalvikar Peter Beer,
Stiftungsratsvorsitzender der Bischof-Arbeo-, St. Korbinian- und St. Antonius-Stiftung


Seite drucken

Unterstützt von:

 

 

  

Ideeller Förderer:

Medienpartner: